Katalog

FLUKE Process Instruments GmbH

FLUKE Process Instruments GmbH

  • DIN EN ISO 9001:2015
  • DAkkS-Akkreditierung
  • WEEE (2002/96/EG)
  • RoHS

FLUKE Process Instruments GmbH

  • DIN EN ISO 9001:2015
  • DAkkS-Akkreditierung
  • WEEE (2002/96/EG)

19.07.2021 00:07

Thermalert 4.0: Ex-i-Pyrometer und HART-Option

Industrietaugliche, smarte Infrarotsensoren – jetzt auch Ex-geschützt und mit HART-Schnittstelle

Fluke Process Instruments erweitert seine Pyrometerbaureihe Thermalert 4.0 um eigensichere Ausführungen und HART-Protokoll als zusätzliche Schnittstellenoption. Die robusten, intelligenten und kompakten Infrarotsensoren im IP65-Edelstahlgehäuse lassen sich einfach per 2-Draht-Installation anschließen. Sie bieten eine zukunftssichere, Industrie-4.0-taugliche Lösung zur berührungslosen, automatischen Echtzeit-Temperaturüberwachung. Diverse Spektralmodelle decken einen Messtemperaturbereich von -40 °C bis 2300 °C ab und eignen sich für zahlreiche industrielle Anwendungen, wie in der Herstellung und Verarbeitung von Metall, Glas und Kunststoff. Mit den neuen eigensicheren Modellen in Zündschutzart Ex ib stehen nun auch Infrarotthermometer zum Einsatz in gas- und staubexplosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1 und 21 zur Verfügung. Entsprechend sind mit Ausnahme der Sensoren mit Kunststofflinse alle Modelle optional mit ATEX/IECEx/CCC-IS-Zertifizierung erhältlich. Die IR-Temperatursensoren enthalten galvanisch isolierte Analog- und RS485-Schnittstellen. In einem RS485-Netzwerk können bis zu 32 Geräte angeschlossen werden. Alle Modelle sind zudem wahlweise auch mit Anbindungsmöglichkeiten für Ethernet, EtherNet/IP und PROFINET IO sowie ganz neu mit HART-Protokoll verfügbar. Die Versorgung kann über Power over Ethernet (PoE) erfolgen. Die Baureihe Thermalert 4.0 bietet eine große Auswahl an Optiken für unterschiedliche Brennweiten. Die IR-Sensoren erreichen herausragende optische Auflösungen und liefern hochpräzise Daten für eine effiziente Prozesssteuerung und Qualitätskontrolle. Durch ihre hohe maximale Betriebstemperatur von 85 °C können viele Messstellen sparsam ohne Kühlung eingerichtet werden. Zudem können Anwender die Sensoren per Internet konfigurieren, auslesen, kalibrieren und mit Firmware-Updates versehen, was den Serviceaufwand je Messstelle minimiert. Ein integrierter Laserfokus erleichtert die Ausrichtung. Eine einfache Installation erleichtert Montage und Wartung zusätzlich.

Mehr News

Infrarot-Zeilenscanner mit 300 Hz für Echtzeit-Wärmebilder
Von punktgenauer IR-Temperaturerfassung bis Wärmebild
Fluke Process Instruments bietet leistungsstarke Sensorik für Prozessoptimierung in Medizinglasindustrie
Messfleck-App Spot Size Calculator von Fluke Process Instruments integriert alle Infrarot-Punktpyrometer und Wärmebildkameras, einschließlich Bestandsprodukten der Marken Raytek und Ircon
Kompakte neue Temperdaturdatenlogger von Fluke Process Instruments
Bedienfreundliches Temperaturüberwachungssystem mit Wechselakku