Kontrollwaagen Hersteller online finden

23 Exporteure
21 Hersteller
2 Händler

Kontrollwaagen Anbieter (23)

Hersteller   Vereinigte Staaten   Weltweit
  • Metalldetektoren mit Förderband
  • Metalldetektoren
  • Industriewaagen
  • Kontrollwaagen
  • Röntgenscanner
  • Röntgeneinrichtungen
Produkte: Kontrollwaagen, Metalldetektoren, Metalldetektoren mit Förderband, Röntgenscanner, Röntgenprüfsysteme, Röntgeneinrichtungen
Hersteller   Tschechien   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Verpackungstechnik, Dosiertechnik, Dosierschnecken, Schüttgutdosierer, Wägetechnik, Etikettiermaschinen
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Verpackungstechnik, Aseptische Abfüllanlagen, Abfüllwaagen / Abpackwaagen, Kartoniermaschinen, Mogulanlagen, Wägetechnik
Hersteller   Japan   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Präzisionswaagen, Industriewaagen, Tischwaagen, Analysenwaagen, Zählwaagen, Elektronische Waagen, Karatwaagen, Plattformwaagen
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Präzisionswaagen, Industriewaagen, Tischwaagen, Wägezellen, Goldwaagen, Briefwaagen / Gebührenwaagen / Postwaage
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Verpackungstechnik, Dosiertechnik, Spezialverpackungsmaschinen, Nahrungsmittel-Verpackungsmaschinen, Dosierwaagen, Behälterwaagen
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Paketwaagen, Kranwaagen, Wägetechnik, Präzisionswaagen, Industriewaagen, Tischwaagen, Wägezellen, Wiegehubwagen / Hubwagenwaagen
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Abfüllwaagen / Abpackwaagen, Wägetechnik, Dosierwaagen, Behälterwaagen, Sackverschließmaschinen, Big-Bag-Befüllanlagen
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Verpackungstechnik, Abfüllwaagen / Abpackwaagen, Paketwaagen, Fahrzeugwaagen, Wägetechnik, Gleiswaagen / Bahnwaagen, Präzisionswaagen
Hersteller   Deutschland   Weltweit
Produkte: Kontrollwaagen, Fahrzeugwaagen, Industriewaagen, Explosionsgeschützte Waagen, Palettenwaagen, Zählwaagen, Lebensmittelwaagen
Lieferung aus
 
Lieferung nach
 
Unternehmensart
 
Zertifizierung

Wozu verwendet man eine Kontrollwaage?
Kontrollwaagen werden zur automatisierten Gewichtskontrolle von Füllmengen in Fertigpackungen eingesetzt. Die gesetzliche Grundlage dazu ist die Fertigpackungsverordnung (FertigPackV, FPackV). Hintergrund der Verordnung ist die Verpflichtung für Produzenten, Inhalte von Verpackungen stichprobenartig auf den Packungsangaben entsprechende Mengen zu kontrollieren. Kontrollwaagen müssen für diesen Zweck geeicht sein.

Wie funktioniert eine Kontrollwaage?
Waagen, die zur Kontrolle von Füllmengen eingesetzt werden, müssen je nach Nennfüllmenge sogenannte „größte zulässige Eichwerte” einhalten. Diese Eichwerte entsprechen jeweils einem Ziffernschritt der Waage.

Nennfüllmenge und höchst zulässiger Eichwert:

  • kleiner 10 g/ml – 0,1 g
  • 10 bis 50 g/ml – 0,2 g
  • 50 bis 150 g/ml – 0,5 g
  • 150 bis 500 g/ml – 1,0 g
  • 500 bis 2500 g/ml – 2,0 g
  • ab 2500 g/ml – 5,0 g

Die Funktionsweise von Kontrollwaagen variiert von Modell zu Modell. Tischwaagen und kleinere Kontrollwaagen sind meist händisch zu bedienen, das Wiegegut muss aufgelegt werden und die Kontrollfunktion erfolgt durch Ablesen der Anzeige. Die meisten dieser Waagen können an einen Rollendrucker angeschlossen werden.

Verfügt die Waage über eine Statistikfunktion, lassen sich damit Abweichungen vom vorgegebenen Gewicht automatisch auswerten und gegebenenfalls anpassen. Es ist auch möglich, mehrere Kontrollwaagen über digitale Schnittstellen zu vernetzen. Damit lässt sich der Zugriff auf eine gemeinsame Artikeldatenbank herstellen und es muss nicht jede einzelne Waage mit einem PC verbunden werden.

Einsatzgebiete von Kontrollwaagen
Haupteinsatzort von Kontrollwaagen sind Industriebetriebe: Im Produktionsprozess ist es wichtig, stets einen guten Überblick über Artikel- und Füllmengen zu haben und etwaige Fehlfunktionen schnell korrigieren zu können.

Welche Kontrollwaagen gibt es?
- Tischwaage: Tischwaagen eignen sich vor allem für die Stichprobenkontrolle unterschiedlichster Produkte. Sie sind in verschiedenen Plattformgrößen erhältlich und können mit Druckern, Datenloggern und Statistikprogrammen zur automatisierten Auswertung ergänzt werden. Weiters lassen sich mehrere Plattformen mit unterschiedlich großen Wiegebereichen kombinieren, was die gleichzeitige Bearbeitung eines erweiterten Produktspektrums ermöglicht.

- Zähl- und Kontrollwaage: Waagen, die diese beiden Funktionen erfüllen, sind vor allem für die Befüllung von Behältnissen mit einer vorgegebenen Sollstückzahl geeignet.

- Kontrollwaage zur +/- Korrektur: Waagen dieser Bauart ermöglichen die Eingabe eines bestimmten Signalbereiches, die Zuteilung der korrekten Füllmenge, sowie die automatische Korrektur von Abweichungen aus diesem Wägebereich.

- Dynamische Kontrollwaage: Diese kommen vor allem in der Industrie zum Einsatz und bestehen aus mehreren Förderbändern, von denen eines eine Wiegefunktion besitzt. Die Förderbänder sind so programmiert, dass immer nur eine genaue Menge eines Artikels auf der Waage landet – das kann je nach Wiegegut auch durch die gezielte Beschleunigung einzelner Bänder geschehen. Es erfolgt somit ein Zusammenspiel zwischen dem Zuführungsband, das den Artikel von der vorgeschalteten Maschine abnimmt, einem oder mehreren Beschleunigungsbändern, der Messzelle (Wiegeeinheit) und einem Abgabeband, das in der Lage ist, fehlerhafte Produkte auszusondern.

Selbstverständlich ist es möglich, unterschiedliche Typen von Kontrollwaagen zu kombinieren: So lassen sich beispielsweise auch kleinere Tischwaagen mit Förderbändern verbinden oder Softwarelösungen für bestimmte Zwecke anpassen.

Alle Kontrollwaagen sind mit einem Anzeigegerät ausgestattet, das einen je nach Hersteller und Produkt unterschiedlichen Funktionsumfang besitzt. Im Wesentlichen eigen sich die Anzeigegeräte neben ihrer Hauptaufgabe, der Gewichtsanzeige, zum Zählen, Dosieren und zur Datenerfassung.