Peltierelemente

Peltron GmbH Peltier-Technik

Peltierelemente von Peltron GmbH Peltier-Technik

Peltier-Elemente

Peltier - Elemente sind thermoelektrische Bauelemente, welche sowohl als Wärmepumpen als auch als Generatoren eingesetzt werden können.

Seebeck beobachtete bereits 1822, daß ein geschlossener Kreis aus zwei unterschiedlichen metallischen Leitern ein magnetisches Feld erzeugt, wenn zwischen den beiden Kontaktstellen eine Temperaturdifferenz besteht. Das Magnetfeld war die Wirkung eines Stromflusses durch den Leiter. Zwischen den Kontaktstellen hatte sich eine temperaturbedingte elektrische Spannung aufgebaut.

Dieses Prinzip wird heute noch zur Temperaturmessung mit Hilfe von Thermoelementen benutzt. Der Franzose Jean Charles Athanasa Peltier erforschte den Umkehrprozeß. Der Stromfluß durch den Kreis bewirkte eine Temperaturdifferenz zwischen den Kontaktstellen. Dieser Effekt führte seinerzeit nur zu geringen Temperaturdifferenzen und konnte nicht wirtschaftlich genutzt werden.

Mit der Entwicklung in der Halbleitertechnik erlebte der Peltier - Effekt seinen Aufschwung. Es konnten Werkstoffe hergestellt werden, die einerseits hohe Thermospannungen und niedrigen elektrischen Widerstand, sowie andererseits schlechte Wärmeleitfähigkeit besitzen. Erfolgreich eingesetzt werden z. B. Legierungen aus Wismut, Tellur, Antimon, Selen und dotierenden Zusatzstoffen.

Die Peltiertechnik konkurriert mit den herkömmlichen Kompressor- und Absorber-Kühlsystemen. Wenn man nur die Kosten in € / Watt Kälteleistung dieser Kühlsysteme vergleicht, so kommt man zu dem Ergebnis, daß Peltier-Elemente deutlich teurer sind. Aber die Vorzüge der Peltiertechnik dürfen dabei nicht übersehen werden.

Bei Anwendungen, die nur geringe Kälteleistungen erfordern, benötigen Peltier-Elemente wesentlich weniger Platz. Sehr praktisch ist auch die Eigenschaft, daß Peltier-Elemente durch regeln des Betriebsstromes sehr genau auf die erforderlichen Temperaturen eingestellt werden können. Durch einfaches Umpolen der Stromrichtung lassen sich Peltier-Elemente auch zum Heizen verwenden.

Wenn Sie mehr über Peltier-Elemente wissen möchten, z. B. Berechnungsgrundlagen mit Formeln und Daten, oder Tips zur Anwendung benötigen, dann fordern Sie bitte unseren Aufsatz "Anleitung zur Anwendung von Peltier-Elementen" an.

Mehr Produkte im Bereich Peltierelemente

PRG H 100: Ausgangsleistung 100 Watt (max. 25 V DC / 10 A)
PRG H 400: Ausgangsleistung 400 Watt (max. 50 V DC / 15 A)
PRG RS H 100: Wie PRG H 100 jedoch mit RS 232...

Dauerbetriebstemp. max. 80 Grad Celsius

Länge der Anschlusskabel > 100 mm

Betriebstemp. max. 200 Grad Celsius
Dauerbetriebstemp. max. 135 Grad Celsius
Höhentoleranz = +/- 0,025 mm
Länge der Anschlusskabel > 130 mm

Dauerbetriebstemp. max. 80 Grad Celsius
Länge der Anschlusskabel > 100 mm

Mit zentraler Bohrung 4,5mm und Silikon-Abdichtung
Dauer - Betriebstemp. bis 80 Grad Celsius
Länge der Anschlusskabel > 100 mm

Adresse
Flurstrasse 74
90765
Fürth
Bayern
Deutschland
Unternehmensart
Hersteller
Exportregionen
Europa
Gründung
1977
Management
Reinhard Bollert

Über Peltron GmbH Peltier-Technik

Über Uns
Unser Unternehmen wurde 1977 gegründet.Die Peltron GmbH zählt zu den führenden Ingenieurbüros zur Entwicklung von Lösungen rund um das Thema Peltier. Die haben wir in den 40 Jahren seit der Gründung der Firma in zahlreichen Projekten immer wieder bewiesen, finden wir keine Lösung gibt es keine.

Unser Know How stammt auch von der seit 40 Jahren bestehenden Eigenherstellung von Peltier-Elementen und Zubehör für den Betrieb dieser Elemente.

Es gehört zu unseren Grundsätzen durch umfangreiche Lagerhaltung für Fertigteile, die Wünsche unserer Kunden in kürzester Zeit zu erfüllen. Dies gilt selbstverständlich auch für Zubehör, wie Kühler aller Art oder Stromversorgungen und Regelgeräte.

Unser Team besteht aus Mitarbeitern die langjährige Erfahrung und höchste Expertise im Bereich Peltier Technik haben. Eingesetzt werden unsere Lösungen vor allem in den Bereichen Medizin, Wissenschaft und Forschung .

Unsere Fertigung beginnt bei der Herstellung der für Peltier-Elemente notwendigen Halbleiter-Kristalle und endet nicht beim fertigen Element, sondern geht darüber hinaus bis zur fertigen Anwendung.

Wir möchten einen Service denjenigen Anwendern bieten, welche auf Innovation setzen, und Peltier-Elemente in Bereichen einsetzen, die bisher noch wenig erschlossen wurden.