Viel Bewegung auf wenig Raum mit neuem flachen igus Drehkranzlager

igus® GmbH

‚‚Viel Bewegung auf wenig Raum mit neuem flachen igus Drehkranzlager‘‘ von igus® GmbH

Schmierfreie Rundtischlager-Serie PRT-04 sorgt für 60 Prozent Gewichts- und 50 Prozent Platzersparnis

Schnelle Drehbewegungen auf engem Raum. Das sind häufig die besonderen Anforderungen an Drehkranzlager in der Automatisierungs- oder Bühnentechnik sowie in Bedienpulten. Für genau solche kompakten Anwendungsfälle hat igus jetzt eine neue Rundtischlager-Serie für mittlere Belastungen entwickelt. Die Drehkränze sind durch den Einsatz von Hochleistungspolymeren nicht nur wartungsfrei und besonders verschleißfest, sondern auch 50 Prozent kleiner in der Bauhöhe sowie 60 Prozent leichter. Gleichzeitig spart der Anwender bis zu 20 Prozent seiner Kosten ein.

Hohe Taktzahlen und Belastungen beispielsweise in Schweißanlagen, Takttischen oder der Verpackungsindustrie sind für Drehkränze extreme Anforderungen. Um diesen Stand zu halten, führt igus seit 15 Jahren gleitgelagerte Drehkranzlager in seinem Sortiment. Die iglidur Polymer-Rundtischlager (PRT) besitzen radial und axial wirkende Gleitelemente zwischen den aus Aluminium oder Edelstahl gefertigten Innen- und Außenringen des Lagers. Die wartungsfreien Gleitelemente aus dem Hochleistungskunststoff iglidur J sorgen dafür, dass Reibung und Verschleiß ohne Einsatz von Schmierung minimiert wird. Der Hochleistungskunststoff hält einer maximalen Flächenpressung von 35 MPa stand. Zusätzlich führt igus FDA- und ESD konforme Varianten ab Stückzahl 1 im Sortiment. Damit Anwender auch mit kompakten Bauräumen bei mittleren Lasten auf igus Drehlagerkränze setzen können, hat igus jetzt die neue PRT-04 Serie entwickelt. Mit dieser können, im Vergleich zur PRT-01 Serie bei einem 100 Millimeter Innendurchmesser, bis zu 50 Prozent Platz und die bewegte Masse deutlich reduziert werden. So sind selbst flache Anwendungen zum Beispiel in der Automatisierungstechnik, in Sortieranlagen sowie in Bedienpulten oder auch in der Bühnen- und Lichttechnik realisierbar. Zusätzlich spart der Anwender dank der neuen schlanken Bauform 20 Prozent seiner Kosten ein.

Breite Vielfalt: Unterschiedliche Größen und Zubehör

Die neue PRT-04 Serie ist mit den Innendurchmessern von 50 bis 300 Millimetern direkt ab Lager verfügbar. Zusätzlich bietet igus für die Drehkranzlager ein umfangreiches Zubehör an. Von Antriebszapfen, variabler Drehbegrenzung über Verzahnungsring bis hin zum Klemmhebel. Ihre Langlebigkeit haben auch die neuen Drehkranzlager im hauseigenen 3.800 Quadratmeter großen Testlabor unter Beweis gestellt. Die in den Tests gesammelten Daten fließen in den iglidur PRT Drehkranz-Konfigurator ein und ermöglichen dem Kunden die schnelle Auswahl der richtigen Drehkranzlagerung sowie die Berechnung der Standzeit in der individuellen Anwendung.

Mehr News

iglidur Gleitlagertechnik verhelfen internationalen studentischen Teams bei der Formula Student Germany zum Erfolg
Energiekettensysteme werden mit bis zu 8 m/s auf 400 Metern Verfahrweg erprobt
Interaktive Uhu-Installation wird zum Begegnungspunkt im US-amerikanischen Austin
Führungswellen mit und ohne Bearbeitung online konfigurieren, technische Zeichnung downloaden und direkt bei igus bestellen
Prototypen und Serien aus Tribo-Polymeren mithilfe verschiedener Fertigungsmethoden innerhalb kürzester Zeit herstellen
Adresse
Spicher Strasse 1 a
51147
Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Unternehmensart
Hersteller
Exportregionen
Weltweit
Zertifikate
DIN EN ISO 9001
Gründung
1964
Management
Frank Blase
Mitarbeiter
1600

Über igus® GmbH

Die Geschichte von igus® beginnt am 15.10.1964 mit dem Ehepaar Günter Blase und Margret Blase in einer Doppelgarage in Köln-Mülheim. In den ersten zwanzig Jahren arbeitet igus® als Zulieferbetrieb für schwierige technische Kunststoffteile. 1983 beginnt mit Sohn Frank Blase die Konzentration auf eigene Produkte – Energiekettensysteme (E-KettenSysteme®), wartungsfreie und schmiermittelfreie Gleitlager, Kugellager, Gelenklager und Linearlager (iglidur®, igubal®, drylin®, xiros®) sowie hochflexible Leitungen (chainflex®) – und der Aufbau des eigenen Vertriebs. Von 1985 bis 2014 wächst igus® von 40 auf über 2400 igus®-Menschen, verteilt auf der ganzen Welt. Auch für die nächsten Jahre investiert igus® in Expansion. Die Chancen für innovative Produkte sind da – dank der modernen Hochleistungskunststoffe.