Mit Trendgespür zur Leitmesse

KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH

‚‚Mit Trendgespür zur Leitmesse‘‘ von KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH

09.03.2018
KARL MAYER zeigt zur ITM innovative Lösungen für den türkischen Markt, 14. - 17. 04. 2018 in Istanbul, Tüyap Fair Convention and Congress Center, Halle 7, Stand 709

KARL MAYER ist seit vielen Jahren erfolgreich im türkischen Markt tätig und die Teilnahme an der ITM vom 14. bis 17. April 2018 in Istanbul ist ein Muss. Auf der internationalen Textilmaschinenmesse präsentiert sich der Hersteller in Halle 7, Stand 709, als innovativer Partner der Wirkerei- und Kettvorbereitungsbranche, der auch für die wichtigen Brands Anregungen bereithält.

Maschinenshow und textile Innovationen für den türkischen Markt
Mit seinen Exponaten aus der Wirkerei spricht KARL MAYER gezielt die Hersteller von Heimtextilien und schicker, funktioneller Bekleidung an. Für seine Besucher hat das Unternehmen eine Performanceshow seiner HKS 3-M, 218" Arbeitsbreite, und Dekoinseln zu verschiedenen Anwendungsbereichen vorbereitet. Schwerpunkte der Plattformen zur Inspiration sind Spitzenstoffe für schicke Outfits, Frottierwirkwaren aus Polyester und Baumwolle sowie die Doppelrascheltechnologie mit ihren vielfältigen Möglichkeiten für die Gestaltung von Sportschuhen, Rucksäcken und Plüschartikeln - Themen, die in der Türkei brandaktuell sind. Entsprechend hoch sind die Erwartungen. "Die Türkei war in den letzten Jahren einer der drei wichtigsten Märkte für uns. Wir gehen von einer weiterhin guten Geschäftslage aus und versprechen uns eine lebendige Messe mit vielen Besuchern", sagt Oliver Mathews, Verkaufsleiter des Geschäftsbereichs Wirkmaschinen bei KARL MAYER. Beim Austausch mit den Gästen und Kunden sind ihm Anregungen für Innovationen wichtig. "Ich erhoffe mir Impulse für neue Entwicklungen und Produkte, die der Markt von KARL MAYER benötigt, insbesondere mit Blick auf die bevorstehende ITMA im nächsten Jahr."

Neuentwicklungen zu Gardinen, Spitze, Frottiergewirken und RD-Waren
KARL MAYER legt den Fokus seiner Maschinenpräsentation zur ITM auf das Thema Gardine und trifft damit ins Schwarze: "Gewirkte Gardinen sind immer noch stark in der Türkei. Die Zahl der Kunden mit Fertigungsschwerpunkt Wirkgardine und gewirkte Stickgründe nimmt kontinuierlich zu", sagt Roland Kunze, Geschäftsführer des KARL MAYER-Vertreters ERKO. Die Kunden seien erfindungsreich und immer auf der Suche nach Neuem. Bei KARL MAYER werden sie fündig. Auf der ITM fertigt die ausgestellte HKS 3-M in E 28 eine neue Voile-Ware, die durch Leichtigkeit, Schimmereffekte im Grund und eine markante Streifenmusterung auffällt.
Was alles mit einer Legebarre mehr und EL-Steuerung möglich ist, zeigen die Muster der HKS 4-M EL für den Oberbekleidungsmarkt. Die leichten, semitransparenten Designs bestechen durch einen spitzenähnlichen Look. Auf filigranen, tüllartigen Gründen mit dezentem Glanz wurden symmetrische Muster platziert, die durch die Texturierung des hierfür verwendeten Garns effektreich zur Geltung kommen. Durch die EL-Steuerung sind vielfältige Motivformen und praktisch unbegrenzte Rapportlängen möglich.

Ein weiterer Schwerpunkt für die Fashionbranche sind schicke Spitzenlösungen von der LACE.EXPRESS. Roland Kunze ist sich sicher: "Insbesondere mit der in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis starken OJ 83/1 B eröffnen wir den Spitzenherstellern neue Marktmöglichkeiten." Er freut sich auf zahlreiche Nachfragen.
Neue Marktpotenziale lassen sich auch mit der TM 4 TS erschließen. Gegenüber ihren Pendants aus der Weberei sammelt die leistungsstarke Frottierwirkmaschine für Stapelfasern mit schlingenfesten Waren und unschlagbar hohem Output Pluspunkte. Mit den jüngsten Neuentwicklungen beweist sie zudem Erfindungsgeist. So ist während der ITM beispielsweise eine zweigeteilte Frottierware zu sehen, die aus einer Baumwollseite für eine hohe Saugfähigkeit und einer Seite aus Polyester für ein flauschiges Gefühl besteht.

Durchdachte Kettvorbereitungstechnik für den Denim-Sektor
Im Bereich Kettvorbereitung beweist KARL MAYER bei der Denim-Herstellung Kompetenz. Für die Jeansfertigung stellt das Unternehmen einen LONG CHAIN BEAMER (Abb. 5) und einen BALL WARPER vor. Zudem sind je ein Modell der Indigo-Färbeanlage PRODYE und des Färbetrogs DOUBLE VARIO zu sehen.
Die Indigo-Färbeanlage PRODYE S ist bei türkischen Herstellern mit Slasher-Dyeing-Verfahren seit Langem fest etabliert, ihr Pendant für den Rope-Dyeing-Prozess, die neue PRODYE R, hat bereits erste Käufer gefunden. Auf dem Erreichten baut die KARL MAYER-Messepräsenz auf. "Wir wollen an die Erfolge mit unseren Indigo-Färbeanlagen anknüpfen und unsere Position im türkischen Markt stärken", sagt Dieter Gager, Verkaufsleiter des KARL MAYER-Geschäftsbereichs Kettvorbereitung. Er hofft zudem auf Interesse aus dem Nachbarland Iran und anderen Anrainerstaaten. "Als eine regional akzeptierte Messe ist die ITM für uns eine sehr gute Plattform zum Netzwerken und um uns vorzustellen."

Textilien für Fashion und Composites
Drittes Thema der KARL MAYER-Präsentation neben der Wirkerei und Kettvorbereitung sind Technische Textilien. Hier stellt sich das Unternehmen als ein erfahrener Partner der Composite-Branche vor, der mit Maschinen für Betonarmierungen - Stichwort Textilbeton - auch etwas für den Baubereich zu bieten hat. In der Fashionbranche mischt KARL MAYER ebenfalls mit. Auf der WEFTTRONIC® II HKS lassen sich leichte, schicke Schussgewirke für außergewöhnliche Bekleidungskollektionen fertigen.

Mehr News

20.09.2018
Maximilian Kürig verstärkt Geschäftsführung des KARL MAYER Startups
04.09.2018
Schicke Bekleidungsspitze von einer MLF 60/32
03.09.2018
Weder Pyjama noch Outerwear, aber bequem und schick mit Spitze von einer OJ 83/1 B
23.08.2018
Digitalisierung und Nachhaltigkeit – die Topthemen der Ausstellung von KARL MAYER zur ITMA ASIA + CITME, 15. – 19. 10. 2018, Stand B 11, H 4, im National Exhibition and Convention Center in Schanghai
21.08.2018
Effiziente technologische Lösungen von KARL MAYER für eine Frottierwarenfertigung mit ökologischen Nutzeffekten
Adresse
Bühlstrasse 25
63179
Obertshausen
Deutschland
Unternehmensart
Hersteller
Exportregionen
Weltweit
Gründung
1937
Management
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Fritz P. Mayer
Dr. Helmut Preßl
Mitarbeiter
1900

Über KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH

KARL MAYER ist ein Maschinenbauer mit Passion. Das Familienunternehmen wurde 1937 in Obertshausen gegründet, fertigt sowohl Kettenwirkmaschinen als auch Kettvorbereitungsanlagen für die Wirkerei und Weberei und ist heute der Weltmarktführer in diesen Segmenten. Der Hersteller beschäftigt weltweit rund 1900 Mitarbeiter, davon ca. 1100 in Deutschland . Er operiert mit Niederlassungen in Japan, Italien, England, China, in der Schweiz sowie in den USA und beliefert Kunden rund um den Erdball. Für sie alle bedeutet KARL MAYER Qualität und Technologie auf Hightechniveau – ein Image, dem das Unternehmen mit seiner kategorischen Selbstverpflichtung zur Wertarbeit und seiner ständigen Suche nach fortschrittlichen Lösungen stets aufs Neue gerecht wird.